Immer mehr Patienten wenden sich zusätzlich den alternativen Behandlungsmethoden zu, wenn die Schulmedizin „am Ende“ ist , z.B. bei Kinderwunsch, Wechseljahresbeschwerden,
Rückenschmerzen, Gelenkbeschwerden, Frauengeschichten, Hautproblemen, Allergien, Stressbelastung, in Krisensituationen oder wenn der Akku leer ist.

– Wenn Sie nicht gleich zu starken Mitteln greifen möchten, wenn Sie mit Ihren Kindern lieber eine alternative Lösung wünschen.
– Wenn Sie chronisch krank sind und Ihre Selbstheilungskräfte ankurbeln wollen.

Dann sind Sie bei mir genau richtig. Bei Schulmedizinern drängt oft die Zeit, müssen diese heutzutage oft mehr wirtschaftlich denken, um den Krankenkassen und unserem Gesundheitssystem gerecht zu werden. Ich verspreche Ihnen, dass ich mir Zeit nehme und Ihnen zuhöre. Ich behandle begleitend zur Schulmedizin um das Beste für meine Patienten zu erreichen.

Darum heißt es nicht entweder Arzt oder Heilpraktiker.

Die Naturheilkunde kann auf verschiedene Behandlungsmethoden zugreifen, ich arbeite für Jeden das passende Konzept aus.

Als Heilpraktiker lege ich Wert darauf die Ursache des Problems und nicht das Symptom zu behandeln, dies braucht, wenn die Beschwerden schon länger bestehen, eventuell mehr Geduld. Mein Ziel ist es den Schmerz zu beheben und nicht zu verdecken. Wichtig ist dabei die Zusammenarbeit mit dem Patienten.

Scheuen Sie sich nicht Fragen zu stellen, ich freue mich Sie beraten zu dürfen.